Information für die Teilnahme am Trainingsbetriebs auf der Motosportarena Oppenrod

Allgemeines:
  • Auf der gesamten Anlage herrscht Maskenpflicht. (FFP2 oder OP-Masken).

  • Die zur Buchung stehenden Tage sind dem Kalender zu entnehmen: 
    https://www.motorsportarena-oppenrod.de/kalender

  • Die Strecke ist von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, Motorenruhe von 13:00 bis 14:00 Uhr.

  • Das Fahrerlager wird 1 Stunde vor Trainingsbeginn geöffnet und 1 Stunde nach Trainingsende geschlossen. 

  • Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- Euro, es werden keine verbilligten Tickets angeboten.

  • Die Maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Fahrer. 

  • Es ist nur ein Helfer pro Fahrer gestattet.

  • Weitere Personen, egal in welcher Funktion, sind nicht gestattet. 

  • Die Anmeldung zum Training erfolgt online unter:
    https://www.motorsportarena-oppenrod.de/rennkart-ticket

  • Die Anmeldung muss für jeden Trainingstermin einzeln durchgeführt werden.

  • Das komplette Gelände ist für Besucher gesperrt. 

  • Die Duschen und Umkleiden müssen geschlossen bleiben. 

  • Das Übernachten auf dem Bahngelände ist nicht gestattet.

  • Der persönliche Kontakt ist auf ein Minimum zu reduzieren. 

  • Die Distanzregeln sind einzuhalten. 

  • Die Gaststätte bleibt geschlossen.

Fahrerlager: 
  • Im gesamten Fahrerlager besteht Maskenpflicht. (FFP2 oder OP-Masken)

  • Der Aufenthalt im Fahrerlager ist nur alleine, zu zweit oder mit den Mitgliedern
    aus zwei Hausständen, bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet.

  • Dabei muss jederzeit ein Abstand von mindestens drei Metern zur nächsten Trainingsgruppe eingehalten werden.

  • Der Kontakte untereinander sind im Fahrerlager zu vermeiden.

Strecke:
  • Im Bereich der Strecke (Parc ferme) ist Maskenpflicht. (FFP2 oder OP-Masken)

  • Der Aufenthalt im Bereich der Strecke (Parc ferme) ist auf das unbedingt Nötige zu reduzieren.

  • Der Aufenthalt im Bereich der Strecke (Parc ferme) ist nur alleine, zu zweit oder mit den Mitgliedern aus zwei Hausständen, bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet.

  • Dabei muss jederzeit ein Abstand von mindestens drei Metern zur nächsten Trainingsgruppe eingehalten werden.

  • Kontakte untereinander sind zu vermeiden.

  • Auf der Strecke liegengebliebene Fahrzeuge sind von Fahrer und Helfer zu bergen.