Information für die Teilnahme am Trainingsbetriebs auf der Motosportarena Oppenrod

Um trotz der Pandemie einen reibungslosen und risikoarmen Ablauf gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass sich an folgendes gehalten wird.

Allgemeines

•    Auf der gesamten Anlage herrscht Maskenpflicht. Wer damit nicht einverstanden ist, möge bitte auf die Teilnahme verzichten.
•    Die Anmeldung zum Training erfolgt online unter:
https://www.motorsportarena-oppenrod.de/rennkart-ticket
•    Die Anmeldung muss für jeden Trainingstermin getrennt durchgeführt werden.
•    Die Bahngebühr ist vor Ort zu entrichten. Bargeldlose Zahlungen werden bevorzugt.
•    Die Öffnungszeiten sind dem aktuellen Kalender zu entnehmen 
https://www.motorsportarena-oppenrod.de/kalender
•    Das Fahrerlager wird 1 Stunde vor Trainingsbeginn geöffnet und 1 Stunde nach Trainingsende geschlossen. 
•    Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- Euro, Ticket ab 13:00 Uhr 30,- Euro. 
•    Die Maximale Teilnehmerzahl beträgt 48 Fahrer. 
•    Das Training wird in Gruppen eingeteilt (Bambini/Anfänger; Getriebelos; Getriebe; usw). 
•    Es ist nur ein Helfer pro Fahrer gestattet. 
•    Weitere Personen, egal in welcher Funktion, sind nicht gestattet. 
•    Das komplette Gelände ist für Besucher gesperrt. 
•    Die Duschen müssen geschlossen bleiben. 
•    Das Übernachten auf dem Gelände ist gestattet. 
•    Körperkontakt ist auf das Minimum zu reduzieren. 
•    Die Distanzregeln sind einzuhalten. 
•    Die Gaststätte bleibt geschlossen.

Fahrerlager:

•    Im gesamten Fahrerlager besteht Maskenpflicht.
•    Jedem Fahrer wird ein Areal von 6*8 Metern im Fahrerlager zugeteilt. 
•    Der Mindestabstand zwischen den einzelnen Teilnehmern von 1,5 Metern ist einzuhalten.
•    Die Areale sind nummeriert.
•    Die Anmeldebestätigung ist mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Strecke:

•    Einfahrt und Ausfahrt sind baulich voneinander getrennt.
•    Der Aufenthalt im Bereich der Strecke (Parc Freme) ist auf des unbedingt Nötige zu reduzieren.
•    Eventuell liegengebliebene Fahrzeuge sind von Fahrer und Helfer zu bergen:
•    Im Bereich der Strecke ist entweder der Helm, oder eine Maske zu Tragen.

Um während der Pandemie einen langfristigen Betrieb der Anlage gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass sich alle Beteiligten an die aufgestellten Regeln, die zum Schutz der Bevölkerung beitragen sollen, halten.